Hindernisparcour auf der Ossietzkystraße

Veröffentlicht am 30.06.2015 in Kiez

Seit Anfang 2014 ist der Wohnungsneubau in der Ossietzkystraße 11 fertiggestellt. Der Fußweg davor ist es nicht. Dort gibt es seit über einem Jahr einen Hindernisparcour für Anwohner und Fußgänger. Eine Baustelle ist eingerichtet, die Gehwegplatten sind aufgenommen. Viel mehr ist nicht passiert. Denn für drei feuerwehrgerechte Zufahrten und eine Aufstellfläche müssten Kabelschächte tiefergelegt werden. Der antragstellende Bauträger will die  Kosten nicht übernehmen, die Telekom ebensowenig. Ende 2014 berichtete die Berliner Woche ausführlich über das Ärgernis.

Sie ließ den grünen Stadtrat Jens-Holger Kirchner zu Wort kommen, demzufolge das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks nur mittelbar Einfluss nehmen könne. Seit Erscheinen des Artikels ist ein halbes Jahr vergangen und wie lautet die Antwort des Stadtrates auf eine Kleine Anfrage des SPD-Bezirksverordneten Gregor Kijora heute? Richtig: "Die Eingriffsmöglichkeiten des Straßen- und Grünflächenamtes (sind) sehr gering." Doch möglicherweise kommt nun doch Zug in die Angelegenheit: Denn es scheint, als sei jemand durch die Kleine Anfrage aufgerüttelt worden und wolle nun die rechtlichen und haushalterischen Details einer Ersatzvornahme prüfen.

 
 

Torsten Schneider, Ihr Abgeordneter in Pankow

Torsten Schneider

SPD Alt-Pankow auf Facebook

SPD Alt-Pankow auf Twitter

Termine

Alle Termine öffnen.

18.09.2021, 10:30 Uhr Einladung zum Entenrennen auf der Panke

07.10.2021, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD Alt-Pankow: Abteilungsversammlung
Am 7. Oktober treffen wir uns nicht in der Kreisgeschäftsstelle (KGS). Details über den Ort folgen zeitnah in …

11.11.2021, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD Alt-Pankow: Abteilungsversammlung