NEIN zum Wahlzwang!

Veröffentlicht am 27.03.2009 in Berlin

Ethikunterricht ist für unsere Stadt unverzichtbar. Über unterschiedliche Werte und kulturelle Traditionen miteinander zu sprechen schafft gegenseitiges Verstehen. Mit Andersdenkenden zu sprechen ist besser als über sie. Das Wissen über die verschiedenen Religionen, Weltanschauungen und Kulturen fördert die gegenseitige Toleranz. Die Werte, auf denen unser Grundgesetz und die Menschenrechte beruhen werden gemeinsam diskutiert und so besser verstanden und akzeptiert.

Der von Pro Reli durch den Gesetzentwurf zum Volksentscheid geforderte Wahlzwang wäre ein Rückschritt. Denn jede Schülerin und jeder Schüler kann bereits heute zusätzlich zum Ethikunterricht einen freiwilligen Religions- oder Weltanschauungsunterricht besuchen. Diese Möglichkeit zur freien Entscheidung durch die Schülerinnen und Schüler soll in dieser Stadt, die zurecht stolz ist auf ihre Weltoffenheit, auch zukünftig beibehalten bleiben. Informieren Sie sich unter gemeinsam-ist-besser.de Am 26. April: Gehen Sie ins Wahllokal. Stimmen Sie beim Volksentscheid mit NEIN zum Wahlzwang!

 
 

Torsten Schneider, Ihr Abgeordneter in Pankow

Torsten Schneider

SPD Alt-Pankow auf Facebook

SPD Alt-Pankow auf Twitter

Termine

Alle Termine öffnen.

18.09.2021, 10:30 Uhr Einladung zum Entenrennen auf der Panke

07.10.2021, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD Alt-Pankow: Abteilungsversammlung
Am 7. Oktober treffen wir uns nicht in der Kreisgeschäftsstelle (KGS). Details über den Ort folgen zeitnah in …

11.11.2021, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD Alt-Pankow: Abteilungsversammlung